Rindercarpaccio auf Rucola Salat

Deine Bewertung wurde gespeichert!

Du hast schon eine Bewertung abgegeben!

Zutaten

1 Beutel Bio Rucola (100g)
20g gehackte Petersilie
200g Rinderhüfte oder Rinderfilet
100g Parmesan
2 TL Balsamicoessig
1 TL Zitronensaft
Olivenölmischung
85 ml Olivenöl
1 TL Zitronensaft
1/2 TL Senf
Salz und farbiger Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Das Rindfleisch in Frischhaltefolie fest zu einer Rolle einwickeln und  für ca. 1,5 Stunden in den Tiefkühler legen. Das Fleisch darf nur angefroren, nicht durchgefroren, sein. Durch die Kühlung wird das Fleisch in seiner Konsistenz fester und kann somit einfacher in feine Scheiben fürs Carpaccio geschnitten werden. Nach der Kühlung das Fleisch mit einem scharfen Messer (oder der Brotschneidemaschine) in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf einen Teller legen und mit etwas Olivenöl und Balsamicoessig beträufeln und anschließend kühl stellen. 

Den Parmesan-Käse in grobe Scheiben/Stücke raffeln. Für die Ölmischung das restliche Olivenöl mit dem Senf,  Zitronensaft und den gehackten Petersilie verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. 

Den Rucola auf dem Salatteller verteilen, das vorgekühlte Carpaccio vorsichtig darüber legen. Mit der vorbereiteten Olivenölmischung beträufeln und mit dem grob geraffelten Parmesan bestreuen. Zum Schluss noch mit etwas Salz und Pfeffer aus  der Mühle bestreuen.